InstitutInstitutsangehörige
Diethart Zielinski

AkadR a.Z. Dr. Georgia Stefanopoulou

AkadR a.Z. Dr. Georgia Stefanopoulou
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
AkadR a.Z. Dr. Georgia Stefanopoulou
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Strafrechtsvergleichung und Rechtsphilosophie

Lebenslauf

Seit 10/2017 – Akademische Rätin a.Z. am Kriminalwissenschaftlichen Institut der Leibniz Universität Hannover, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Susanne Beck

11/2010 – 6/2017 – Promotion Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Betreuerin: Prof. Dr. Tatjana Hörnle)

9/2011 – 2/2016 – Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Juristischen Fakultät der Uni Passau

9/2009 – 7/2010 – LL.M.-Studium (Deutsches Recht) Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

6/2009 – Rechtsanwaltsexamen, Rechtsanwaltskammer Athen

9/2008 – 9/2009 – wissenschaftliche Hilfskraft, Abteilung für Strafrecht, Juristische Fakultät der Universität Athen

10/2007 – 9/2009 – LL.M.-Studium Strafrecht und Kriminologie (Metaptyxiako), Juristische Fakul­tät der Universität Athen

10/2002 – 9/2007 – Studium der Rechtswissenschaften, Juristische Fakultät der Uni­versität Athen

Forschungsbereiche

  • Digitalisierung und Recht (inkl. rechtssoziologische Aufarbeitung des Digitalen)
  • Strafrechtliche Zurechnungsdogmatik
  • Internationales Strafrecht (inkl. postkoloniales Völkerstrafrecht, Strafrechtsvergleichung)
  • Strafrechtliche Sanktionen (inkl. Strafvollzugsrecht)
  • Rechtsvisualisierung, E-Learning

Schriftenverzeichnis 

Dissertation

  • Verantwortlichkeit und Schuldzumessung in Mitwirkungsfällen (Duncker & Humblot, Schriften zum Strafrecht Band 316), Berlin 2018

Aufsätze

  • Vorüberlegungen zu einer Kriminologie des Digitalen, Kriminologisches Journal, Heft 4/21, im Erscheinen.
  • Eventualvorsatz im Jugendstrafrecht, HRRS 2021, 301-307.
  • Strafvollstreckung und Strafvollzug jenseits des Staates – Direkte Sanktionsverwirklichung durch den Internationalen Strafgerichtshof?, in: S. Beck, S. Meder „Jenseits des Staates? Die Über das Zusammenwirken von staatlichem und nicht-staatlichem Recht“, Göttingen 2021 (V&R unipress), S. 177-189.
  • Visualisierung in der Rechtsdidaktik am Beispiel des Projekts „JurClip“, Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS), Ausgabe 3/2021, 403-406 (zusammen mit Susanne Beck).
  • Prozessualer Tatnachweis und Zweifelssatz unter Bedingungen digitaler Kommunikation, Zeitschrift für das gesamte Verfahrensrecht (GVRZ), 2021, 9.
  • Konstruktion und Dekonstruktion von „Geschlecht“ im Recht, in: Hilgendorf/Joerden (Hg.), Handbuch Rechtsphilosophie, 2. Aufl., Berlin 2021 (J.B. Metzler Verlag), 304-311 (zusammen mit Susanne Beck).
  • Grundzüge eines Kommunikationsstrafrechts: Materie, Prozess, In dubio pro reo, ZIS 2020, 398- 403.
  • Verantwortungsverteilung bei Opfermitwirkung, in: P. Krell, M. Abraham, Chr. Bublitz, J. Geneuss, K. Wegner (Hg.), Verletzte im Strafrecht, 7. Symposion des Junger Strafrechtlerinnen und Strafrechtler, Baden-Baden 2020 (Nomos), 99-106.
  • Zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit für strafbare Handlungen untergebrachter Personen nach Rücknahme von Freiheitsbeschränkungen, Recht & Psychiatrie (2020), 38, 19-25.
  • Der Prozess gegen Georgios Papadopoulos u.a., Griechenland 1975, in: Groenewold/ Ignor / Koch (Hrsg.), Lexikon der Politischen Strafprozesse, www.lexikon-der-politischen-strafprozesse.de/glossar/papadopoulos-georgios/
  • Familiäre Verbundenheit als Grund strafrechtlich sanktionierter Solidaritätserwartungen, Zeitschrift für Lebensrecht (ZfL) 2019, 219-228.
  • Legitimationsprobleme internationaler Strafjustiz zwischen Weltrechtsprinzip und postkolonialer Skepsis ‒ Der Internationale Strafgerichtshof als „Dritter Raum“ zwischen und über den lokalen Rechtskulturen?, ZIS 2018, 103-108.
  • Linguistische Relativität im Recht?, in: Bülow u.a. (Hg.), Performativität in Sprache und Recht, Berlin 2016 (de Gruyter), 49-60.
  • Der Schutz der Allgemeinheit vor gefährlichen Straftätern in Europa, ZIS 2013, 350 ff.
  • Public Protection from Dangerous Criminals within Europe, in: www.theartofcrime.gr Issue 5, März 2013.
  • Einwilligung in die Lebensgefährdung: Rechtfertigung der fahrlässigen Tötung?, ZStW 124 (2012), 689-710.
  • Das Spannungsverhältnis zwischen Pressefreiheit und effektiver Strafverfolgung. Anmerkungen zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Pressefreiheit im Straf- und Strafprozessecht (PrStG), Juristische Rundschau (JR) 2012.
  • Heinrich von Kleist (1777-1811): Ein kritischer Rechtsdenker. Zum 200. Todestag des deutschen Dichterjuristen, Juristenzeitung (JZ) 2011, 1154-1157.
  • Der Rahmenbeschluss über die Europäische Beweisordnung, Juristische Rundschau (JR) 2011, 54-58.
  • Friedrich Schaffstein und die Lehre vom Verbrechen als Pflichtverletzung, Journal der Juristischen Zeitgeschichte (JoJZG) 2010, 111-118.

Entscheidungsanmerkungen

  • Vorzeitige Freigabe von Überbrückungsgeld zum Freikauf vom Militärdienst, Anm. zu OLG Celle, Beschluss vom 7.11.2017 – 3 Ws 543/17, HRRS 2019, S. 96-100.
  • Innerfamiliäre Garantenpflichten unter Erwachsenen, Anm. zu BGH HRRS 2017 Nr. 1220, HRRS 2018, 15-18.

Didaktische Beiträge

  • Schwerpunktbereichsklausur: Völkerstrafrecht – Eine Kathedrale brennt, Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS), Ausgabe 4/2021, 508-521.
  • JurClip-Lernvideos: Strafrechtliche Themen kompakt gefasst, Strafrecht AT (zusammen mit Susanne Beck)

Buchbesprechungen

  • Otto Lagodny, Zwei Strafrechtswelten, Rechtsvergleichende Betrachtungen und Erfahrungen aus deutscher Sicht in Österreich, Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik (ZIS), 9/2021, 499-501.
  • Jaqueline Karl, Selbstbestimmung und Individualität bei Platon. Eine Interpretation zu frühen und mittleren Dialogen, Alber-Reihe Thesen, Band 37, Freiburg/München 2010, Philosophisches Jahrbuch 118 (2/2011), 430-432.
  • Andreas von Hirsch/Ulfrid Neumann/Kurt Seelmann (Hg.), Paternalismus im Strafrecht. Die Kriminalisierung von selbstschädigendem Verhalten, Studien zur Strafrechtstheorie und Strafrechtsethik, Band 1, Baden-Baden 2010, Goltdammer's Archiv für Strafrecht 158 (2011), 330-332.
  • Helmut Satzger, Internationales und Europäisches Strafrecht, 3. Aufl., Baden-Baden 2009, Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2010, 458-459.
  • Heiko Ulrich Zude, Paternalismus. Fallstudien zur Genese des Begriffs, Alber-Reihe Angewandte Ethik, Band 5, Freiburg/München 2010, Philosophisches Jahrbuch 119 (1/2012), 170.

Aufsätze in griechischer Sprache

  • Anm. zum Beschluss des Areopags 768/2013, Poinika Chronika 2014, S. 22.
  • Animismus und Narzissmus als kriminogene Faktoren im Werk "Fräulein von Scuderi" von E.T.A Hoffmann. In: www.theartofcrime.gr, Heft 23, Oktober 2012.
  • "Der Vorleser" von Bernhard Schlink unter der Lupe des Strafrechts. In: Art of crime, Athen 2007.
  • Die Auswirkungen der Freiheitsstrafe auf die Persönlichkeit des Gefangenen, Juristische Zeitschrift "Nomiki Epitheorisi", Verlag Ant. Sakkoulas, Athen 2007.
  • "The Elephant", Film über die Gewalt an Schulen. In: "Minderjährige und Delikte", Kongressband, Verlag Ant. Sakkoulas, Athen 2007.

Vorträge

  • Honig über Vorsatz und Fahrlässigkeit im Rahmen der Tagung zu Ehren des Strafrechtswissenschaftlers Richard Martin Honig am 3.12.2021 in Göttingen.
  • Hybridization, Legal Pluralism and Legal Pragmatism in International Criminal Law (Diskussionsbeitrag im Panel „Attribution“) am 1.10.2021 im Rahmen der Tagung des Humboldt-Kollegs “Domesticating International Criminal Justice – Current Challenges” in Mailand.
  • Prozessualer Tatnachweis und Zweifelssatz unter Bedingungen digitaler Kommunikation am 26.9.2020 im Rahmen der 6. Tagung Junger Prozessrechtswissenschaftler/-innen in Erlangen.
  • Grundzüge eines Kommunikationsstrafrechts: Materie, Prozess, In dubio pro reo am 25.1.2020 im Rahmen des Workshops „Strafverfolgung und Digitalisierung in Wissenschaft und Praxis“ an der Universität Hamburg.
  • Legitimation Crisis of International Criminal Justice between Universal Jurisdiction and Postcolonial Scepticism am 14.6.2019 im Rahmen des Forschungskolloquiums von Gerhard Werle an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Hybridisierung internationaler Strafjustiz am 17.5.2019 im Rahmen des Workshops zu den Grundlagen des Strafrechts in Göttingen.
  • Verantwortungsverteilung bei Opfermitwirkung am 29.3.2019 im Rahmen des 7. Symposions Junger Strafrechtlerinnen und Strafrechtler, „Verletzte im Strafrecht“, in Hamburg.
  • Linguistische Relativität im Recht? am 18. Oktober 2013 im Rahmen der Tagung „Performativität in Sprache und Recht“ an der Universität Passau.

Tagungsorganisation

  • Planung und Organisation der Ringvorlesung „Strafrecht in der Krise“ für das WiSe 2021/22 (zusammen mit Bernd-Dieter Meier, Susanne Beck, Sascha Ziemann und Erol Pohlreich).
  • „Workshop zu den Grundlagen des Strafrechts“ am 17./18.1.2020 an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover.
  • Leitung der Organisation und Koordination der 38. Tagung der Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer vom 30.5.-2.6.2019 in Hannover.

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen SoSe 2021

  • VL Europäisches Strafrecht, Universität Hannover
  • VL Völkerstrafrecht, Universität Hannover
  • Schlüsselqualifikationsseminar „JurClip“ (Herstellung von Lernvideos; zsm. mit Antonia Cohrs und Maximilian Nussbaum)
  • Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover

Frühere Lehrveranstaltungen

WiSe 2020/2021VL Strafrechtsvergleichung, Universität Hannover
VL Völkerstrafrecht, Universität Hamburg
Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover
SoSe 2020VL Völkerstrafrecht, Universität Hannover
Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover
WiSe 2019/2010Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover
SoSe 2019VL Strafvollzug, Universität Hannover
Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover
WiSe 2018/2019VL Sanktionenrecht, Universität Hannover
Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover
SoSe 2018VL Strafvollzug, Universität Hannover
Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover
WiSe 2017/2018Examensklausurbesprechungen (HannES), Universität Hannover
SoSe 2017Übungen (Vermögensdelikte), Universität Hamburg
WiSe 2011/2012 bis WiSe 2015/2016Übungen im Strafrecht I (AT) und im Strafrecht II (BT), Universität Passau

Sonstige Tätigkeiten/Mitgliedschaften

  • Mitglied der Redaktion des Lexikons der politischen Strafprozesse
  • Mitglied des Vereins "Junges Strafrecht"
  • Mitglied der Vereinigung für Recht & Gesellschaft
  • Mitglied der Gesellschaft für Rechtsvergleichung